Der blinde Darm

Wieder was fürs Leben gelernt, vorgestern. Und zwar: Gehe niemals auf die Notaufnahme eines Krankenhauses, solange du noch selber mit dem Radl hinfahren kannst. Zwei Tage anhaltender Bauchschmerz nötigte mich zu einem Arztbesuch. Die Ärztin empfahl mir, es im Krankenhaus abklären zu lassen. Ich gehorchte, obwohl der Bauchschmerz eher besser als schlimmer wurde. Das war […]

Weißwurstgau

Des eine sag ich Euch: Essts niemals eine Weißwurst beim Hacker-Pschorr an der Theresienwiese. Letztes Wochenende hab ich mir eine Vergiftung zugezogen, an der ich immer noch laboriere. Dieses weiße undefinierbare Etwas lag im lauwarmen Wasser und schon beim ersten Bissen war mir klar, da stimmt was nicht. Ich habs dann doch gegessen, das war […]

Endlich Winter!

Heute, zum Frühlingsanfang, eine kleine Hommage an den Winter, wie er sich gestern auf dem 2705 Meter hohen Inntalberg Hirzer uns noch einmal zeigte. Bis zu 40 Zentimeter Neuschnee. Und fast keine anderen Leute. Lag vieleicht auch daran, dass man die Ski erstmal eine halbe Stunde tragen musste, bis der Schnee anfing. Beim Video gleich […]

Apropos Vögel

Apropos Vögel. Ich als fanatischer Bird Watcher hatte heute, also gestern, 12. März einen wahrhaft güldenen Tag. Ich sah folgende Arten: Wanderfalke am Kirchturm in der Stadt, Buntspecht ebenfalls in der Stadt, sowie bei einer Fahrt ins Mangfalltal: Graureiher, Dutzende Bussarde, viele Wasseramseln (der einzige Singvogel, der tauchen kann), Schafstelze, Gimpel. Dohlen, Meisen und, jetzt […]

Beim Doktor

Heute beim Arzt, der mir wieder eine Spritze mit Gräserpollen in den Unterarm gejagt hat, saß ich im Wartezimmer, eingekeilt zwischen einer schwerhörigen Alten und einem Bauarbeiter. Da sah ich an der Wand folgendes Schild mit einem Zitat vom großen Karl Valentin: „Erst wartete ich langsam, dann immer schneller und schneller.“

Der Pulverschreck

Heute mal ein Blogeintrag, der einem lieben Freund gewidmet ist, ohne den all dies hier, die vielen unvergesslichen Minuten, die Sie und ich auf dieser fabelhaften Seite verbringen, gar nicht möglich wäre: Philipp „der Blitz von Schruns-Tschagguns“ Z. Vergelt’s Gott! Auf dem Video zu sehen ist allerdings Hans G., wie er vergeblich  versucht, den unnachahmlich […]