Sight-Seeing

Heute mal kein Schimpf, sondern ein Link, und zwar zu einer sehr interessanten Ausstellung in Innschprugg. www.sight-seeing.tirol.at. Da versuchen sieben Fotografen einmal, ein etwas realeres Bild von Tirol zu entwerfen, als es die Werbeindustrie tut. Mehr dazu im nächsten SZ-Reiseteil am 3. März. Gsagt hon is enk, gsegn habts es, pfiat-enk!

Reservierungsunwesen

Dieses Reservierungsunwesen dieses vermaledeite, es greift in dieser Stadt um sich wie eine Rattenplage. Wie kann es sein, dass man an einem Dienstag um 19 Uhr ein sehr großes bayerisches Wirtshaus betritt, das zu zwei Dritteln leer ist und der moldawische Kellner in Lederhosen einem sagt: „Tut mir leid, wenn Sie nicht reserviert haben, es […]

Alexander der Große

Der Held meiner Kindheit, der Grund, warum ich ins Showbiz gegangen bin, der unvergessene Jupiter am Himmel deutschsprachiger Fernsehunterhaltung – er ist nicht mehr. Einen wie ihn werden wir in diesem Jahrhundert  nicht mehr sehen. Der genialste Hans Moser-Parodist, überhaupt der beste Parodist und dann diese Wischhandbewegung bei den Gesangseinlagen, der Wahnsinn. Danke schön, es […]

Der Überschimpfer

„Einem Geistesmensch nimmt das Land alles und gibt ihm (fast) nichts, während die Großstadt ununterbrochen gibt, man muß es nur sehen und naturgemäß fühlen, aber die wenigsten sehen das und sie fühlen es auch nicht und so zieht es sie auf abstoßend sentimentale Weise auf das Land, wo sie in jedem Fall geistig in der […]

Der Garten Österreich

Und wie wir da so sitzen auf dem Sonnenbankl, nach der Skitour, nach getaner Arbeit in der Höhensonne, neben uns ein plätscherndes Brünnlein und der Blick geht über die Wiesen nach Wiesing, wie wir also da so sitzen und in unseren Skischuhen Kernschmelzprozesse ablaufen, da kommt es mir in den Sinn: I am free! Is […]

Fix Laudon!

Ja fix Laudon, jetzt hab ich mir doch meine zwei letzten Einträge versehentlich selber gelöscht. Da wäre zu lesen gewesen vom Atomwinter, der ja jetzt glücklicherweise aus dieser gottverdammten Stadt München gewichen ist und auch nochmal von Mariä Lichtmess, meinem Lieblingstag im liturgischen Jahresreigen. Am 2. Februar ist nämlich der Tag eine Stunde länger als […]

Halleluja!

Gelobt sei dieser Tag, an dem die Sonne sich nach gefühlten sieben Monaten wieder über der verflucht geglaubten Stadt München zeigt! Ich fass es nicht. Vielleicht fassen Sie’s?